Schornstein-Kaminofen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was hält Holzspäne in Form von Pellets zusammen?

Holzpellets werden durch das holzeigene Lignin verbunden, das in sämtlichen holzartigen Pflanzen vorkommt. Das Bindemittel ist in der pflanzlichen Zellwand eingelagert und führt zur Verholzung der Zelle. Während des Pressvorgangs entstehen durch den hohen Druck auch hohe Temperaturen, die das holzeigene Lignin freisetzen. Zusätzliche Bindemittel für die Produktion der Pellets können in geringem Maße Maisstärke oder Mehl sein.

 

 

 

 

 

 

 

Wieviel Platz brauche ich für Pellets?

1 Tonne Holzpellets entspricht einem Lagervolumen von 1,5 m³. Bei einem Gebäude mit einem Heizölverbrauch von ca. 2.000 Litern benötigt man ca. 4.000 kg Pellets, das entspricht einem Lagervolumen von 6 m³.

 

Ist die Versorgung mit Pellets zukunftssicher?

 

 

Ja. Holz ist ein nachwachsender Brennstoff und steht - insbesondere in Deutschland - in einem höheren Maße als deren Verbrauch zur Verfügung.Etwa 31 % der Fläche Deutschlands ist mit Wald bedeckt, rund 3,6 Mrd. Kubikmeter Holzvorrat existiert in Deutschland. Pro Hektar wachsen jährlich allein 11,1 Kubikmeter dazu, so dass die Waldfläche in Deutschland seit 1992 um ca. 176 km² pro Jahr wächst.

 

 

ZurückWeiter
Gillissen | Copyright |2013-2016 | All rights reserved.